Freimessen

Arbeiten sind Tätigkeiten, bei denen sich Versicherte in Behältern, Silos und engen Räumen aufhalten. Im Sinne dieser Regel werden folgende Begriffe bestimmt:

Arbeiten sind z. B.:
• Instandhaltungsarbeiten,
• Instandsetzungsarbeiten, z. B. ausbessern und austauschen,
• Wartungsarbeiten, z. B. konservieren, schmieren oder nachstellen,
• Inspektionsarbeiten,
• Reinigungsarbeiten einschließlich Restmengenbeseitigung,
• Änderungsarbeiten,
• Tätigkeiten bei Fertigungsprozessen,
• Störungsbeseitigung,
• Feuerfestbau,
• Schweißen.

Das Aufhalten schließt ein:
• Betreten,
• Befahren,
• Einfahren,
• Einsteigen,
• Hineinbeugen.

Behälter und enge Räume sind allseits oder überwiegend von festen Wandungen umgebene sowie luftaustauscharme Bereiche, in denen auf Grund ihrer räumlichen Enge oder der in ihnen befindlichen bzw. eingebrachten Stoffe, Zubereitungen, Verunreinigungen oder Einrichtungen besondere Gefährdungen bestehen oder entstehen können, die über das üblicherweise an Arbeitsplätzen herrschende Gefahrenpotenzial deutlich hinausgehen. Auch Bereiche, die nur teilweise von festen Wandungen umgeben sind, in denen sich aber auf Grund der örtlichen Gegebenheiten oder der Konstruktion Gefahrstoffe ansammeln können bzw.  Sauerstoffmangel entstehen kann, sind enge Räume im Sinne dieser Regel.

Auch Tanktassen, Ladeluken, Gruben, Schächte oder Kanäle sind als enge Räume anzusehen, falls das Auftreten von Gefahrstoffen oder Sauerstoffmangel nicht sicher ausgeschlossen werden kann. Wir sind Ihr Ansprechpartner rund um das Thema freimessen und stehen Ihnen ebenfalls bei Problemlösungen mit Rat und Tat zur Seite.

Kontakt

Im Rahmen unserer Tätigkeiten sind wir ebenfalls dazu befugt, Sie zur Befähigung des Freimessens zu unterweisen. Mit dieser Unterweisung ist es Ihnen erlaubt, die tägliche Funktionskontrolle sowie die Inbetriebnahme der Gasmessgeräte durchzuführen.

  • Christian Fleck
  • Steinkampweg 8
    28876 Oyten
  • 0176 7 30 46 65 19
  • info@gfmm.de